Die Windelweg Hose ist zu teuer

Windelweg Hose verschwommen

Ja! Sehe ich genauso. Wenn ich ehrlich bin, könnte ich mir bei meinen aktuellen finanziellen Möglichkeiten die Hose selbst nicht kaufen!

Der Preis ist ein Thema, der mir sehr viel Kopfzerbrechen bereitet. Ich suche schon eine Weile eine Lösung für eine Produktion im Ausland, was die Preise auf jeden Fall ein wenig senken würde. Unsrer Tiefsee Windelweg Hosen wurden z.B. in Ungarn genäht, in einem GOTS zertifiziertem Betrieb. Hier haben wir aber am Ende pro Hose auch nur 2€ gespart. Noch weiter ins Ausland zu gehen, ist gar nicht so einfach. Und was dazu kommt, diese Lösung ist erstmal mit viel vorstrecken verbunden, Geld was gerade nicht greifbar ist. 

draußen mit Windelweg Hose

Aktuell werden die Hosen aus einem Bio zertifiziertem Stoff gefertigt. Wir nutzen keine Stoffe die einen Polyesteranteil haben. Dies macht das Rohmaterial deutlich teurer. Wäre dir ein günstiger Polyesterstoff lieber? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Dann nähen wir in Deutschland, entweder ich selbst oder junge Mütter die sich ein wenig dazu verdienen wollen. Über dem deutschen Mindestlohn!

Jetzt sagst du: Aber bei Easy gibts doch auch Handmade Hosen die deutlich günstiger sind?

Ja, das mag richtig sein. Es gibt viele kleine Hersteller. Ich möchte niemandem was unterstellen, aber ich habe das nun schon seit einigen Jahren in der Stoffwindelbranche beobachtet. In der Elternzeit fangen nähbegeisterte Mamis an, sich ein bisschen nebenher zu verdienen. Ohne zu wissen, was so ein Unternehmen eigentlich kostet. Was für kosten für Bürokratie und Administration drauf geht. Oder sie Arbeiten so, dass sie den Steuerfreibetrag nicht überschreiten und damit keine Einkommenssteuer abgeben müssen.

Sie kalkulieren meist keine Werbekosten, und merken dann oft am Ende der Elternzeit, dass sie die ganze Arbeit kaum lohnt und schließen ihr Label wieder. Ja sie sind vorübergehend da und günstig, aber wem nützt das wirklich?

Wir, mit ojun, wollen länger bleiben. Wir wollen groß werden und wir wollen definitiv die Windelweg Hosen für alle Eltern zugäugig machen, nicht nur denen die finanziell privilegierter sind. Aber wie kann das gehen?

Vermutlich interessiert es dich jetzt nicht besonders, aber nur um mal einen Zahl in den Raum zu stellen: An einer Hose wandern am Ende 16% netto auf mein Konto, dass sind ca. 6,40 € . Selbst wenn ich 100 Hosen im Monat verkaufen würde, würde es kaum reichen um die Lebenshaltungskosten zu decken.

So, aber ich wollte hier jetzt nicht auf dein Mitgefühl hinaus, sondern einfach einen Blick hinter die Kulissen geben. Und jetzt kommt der spannende Teil für dich: Ich muss natürlich in die Windelweg Hosen ein Werbebudget einberechnen, sonst verkaufen wir gar keine mehr und können auch nicht wachsen. Aber dieses Budget kannst du dir als Rabatt sichern, wenn du uns unterstützt!

 

Flyerrückseite mit Rabattmöglichkeiten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert